Autor: BarachRaban

  • Übers ganze Gesicht

    So hab ich offensichtlich heute Nachmittag bei der Kaffeerunde gestrahlt. Eine der studentischen Mitarbeiterinnen des BeWo hat heute in einem Nebensatz erwähnt, daß sie nach ihrer BA – Thesis – Zeit wieder zum BeWo zurückkehren wird, vielleicht sogar dauerhaft. Das freut mich, denn sie ist eine meiner zwei direkten Bezugspersonen dort, wir haben einen guten […]

  • Basics

      Ebenso wie Vater und Tochter Basics spielen, kann es auch die nächste Generation.     Weil es noch immer und immer wieder in der Musik gelingt, die wesentlichen Dinge weiterzugeben, habe ich noch immer die Hoffnung, daß früher oder später das gleiche für die deutsche Sprache, speziell die Kunst des vollständigen deutschen Satzes gelten möge. Wenn […]

  • Reifer Gedanke

    Nach der Therapie heute hätte ich eigentlich einen Termin bei meinem Neurologen und Psychiater gehabt, in meiner Heimatstadt, nah an der niederländischen Grenze. Den Weg dorthin habe ich wie üblich mit dem Schnellbus angetreten, hätte im Normalfall auch genügend Zeit gehabt, pünktlich in der Praxis zu sein. Heute war es allerdings anders, denn der Schnellbus […]

  • Zweigeteilt….

    …. war mein Sonntag heute. Den Vormittag habe ich mit Haushalt und Wäsche verbracht, die Regenzeiten habe ich mir nur unter meinen Velux – Fenster anhören können. Nachdem meine Berge abgearbeitet waren und ich mir eine Lese-Pause gegönnt hatte, habe ich gegen Abend mein Rad ausgeführt und bin in den Sonnenuntergang hineingefahren; an der Werse und Aa […]

  • Pole

    &   Zwischen diesen Polen wandert meine Musiksammlung, die über die Jahre eine einigermaßen beachtliche Größe angenommen hat. Ich mag eben gute Sänger, Funk -Bass & Klassiker. Ich höre sie fast immer, wenn ich in der kleinen Domstadt unterwegs bin, sei es im Bus oder auf dem Rad, sei es per Kopfhörer oder per Bluetooth […]

  • A little windy…

    …so ist es wohl heute; es hat auf der Busstrecke zurück in meine Wohnung einige Bäume und Büsche umgehauen, so daß wir an einer Bushaltestelle auf ungefähr halber Strecke auszusteigen hatten, ich auf Schusters Rappen den zweiten Teil des Weges angetreten bin. Nach ein paar Minuten hielt einer meiner Nachbarn neben mir,  bot mir an, mich den […]

  • Auffallend ….

    …. ist der Helm auf jeden Fall. Ich werde wahrgenommen, auch wenn erstmal verwundert. Das stört mich aber nicht, denn so bin ich sicher. Das ist das einzig wichtige, dusselige Kommentare halbstarker Bushaltestelleninsassen kann ich bequem ignorieren. Diese Erfahrungen habe ich während der ersten längeren Tour gemacht, habe die einzige regenfreie Zeit heute dafür getroffen. […]

  • Notiz an mich Selbst

    Der Helm funktioniert so, wie er soll. Bin sehr zufrieden, die Anschaffung ist ihr Geld wert. Mit ihm kann ich auf Handzeichen beim Abbiegen verzichten, ein Knopfdruck reicht aus. Selbst die Fahrrad – Sheriffs hier in Münster sind einverstanden.

  • Lücke gefüllt…

    … und kann nun neu sortieren und anschaffen. Ich mag es sehr, wieder lesen zu können, ohne angestrengt zu sein nach wenigen Minuten. Die Erinnerung an diese Monate läßt mich noch immer zusammenzucken, ist und bleibt Grund für meine Vorsicht in Bezug auf Fortschritte in meiner Therapie.Just letzten Freitag war ich wieder gefragt worden, ob […]

  • 25 Jahre ist es her…

    … da stand er ganz weit oben auf meiner Musikliste, auch dieser Titel. Lange Zeit tauchte MMW nur mit absoluten Klassikern in ihr auf, auch mit diesem. Ein Mitschnitt dieses Konzertes habe ich vor kurzem wieder in mein Regal gestellt, höre ihn regelmäßig. Ich bin und bleibe Fan handgemachter, rockiger Musik. Die letzten Studioalben waren […]

  • weiterer Platz….

      …. tut not. Meine Bücherregale sind zum Bersten voll.     Die vier bisherigen reichen nicht mehr aus, seitdem ich regelmäßig Bücher geschenkt bekomme. So hat mir meine Familie ein weiteres Billy zu Weihnachten geschenkt. Das wird seinen Platz an der freien Wandfläche bekommen. Morgen schauen meine Eltern vorbei, helfen mir beim Aufbau. Danach werden […]

  • Erinnerungsstücke

        Vor einigen Jahren habe ich gemeinsam mit dem Grafen ein Wohnzimmer – Konzert dieser tollen Pianistin hier in der kleinen Domstadt sehen können, bin und bleibe von ihr absolut fasziniert. Gesehen habe ich dieses Video heute zum ersten Mal, während ich meine Youtube – Abos sortiert und durchgesehen habe. Solange der Graf lebte, […]

  • Music 2 Relax, Music 2 Sort

    vs.   &   Das erste wie auch das zweite Stück sind für mich Gelegenheiten herunterzufahren – insofern haben sie einen identischen Stellenwert für mich. Jedoch unterscheiden sie sich auch nicht unwesentlich. Bruce Hornsby begleitet mich – das ist mir beim Hören seiner Lieder bewußt geworden – schon seit Kindergartentagen. Mein Vater hatte oder hat […]

  • Eigenes Urteil

        Es gab ja einen ganz ordentlichen Aufsnchrei, als dieses Buch angekündigt wurde und der Autor in den letzten Tagen durch die amerikanische Talkshow – Landschaft streifte. Nun geht es weiter, das Erscheinen des Buches wurde vorgezogen, um einer einstweiligen Verfügung zuvor zu kommen. Es ist kein Geheimnis, daß ich Donald Trump in dieser […]

  • Pflichtlektüre ;-)

    Neben dem Helm habe ich mir vom Weihnachtsgeschenk meiner Eltern ein Abo geschenkt, ein Abo meiner Lieblingszeitung, seit Jahrzehnten schon. Eine weitere Zeitschrift habe ich vor ein paar Tagen beim Zahnarzt das erste Mal bewusst gelesen und bin schwer begeistert. Ich werde mal schauen, was mich ein Probeabo kosten wird.

  • Wiedereinstieg

      Ob die Andersartigkeit der Interpretation nur etwas mit der anderen Nationalität der Interpreten zu tun hat, kann ich nicht sagen. Es beeindruckt mich aber sehr, daß eine melodische Basis so unglaublich unterschiedlich klingen kann, trotz dem die Ausgangsbasis – die Melodie – die gleiche ist. Auftakt zu 2018 Ein ähnliches Gefühl hat mich auch […]

  • Jahresstart

    Ich habe mit MapMyRide trainiert: rode, Distanz 17,47km, Zeit 01:13:29, Tempo 4:12min/km, Geschwindigkeit 14,26km/h. http://mapmyride.com/workout/2637499321 Ich hab die regenfreie Zeit genutzt – werde versuchen, täglich zumindest kurze Touren zu machen.

  • Frohes Neues Jahr 🍻🥂🍾🥂

    Der Blick von meinem Balkon.

  • Auftakt zu 2018

    Es ist ein Geschenk, daß mancher Spartensender an solchen Abend wie heute solche Perlen zeigt, nicht dem Mainstream anheimfällt. Ich genieße die letzten Stunden 2017 gemütlich mit Musik und einem guten neuen Buch – der zweite Kehlmann ist jetzt an der Reihe.   Kommt gut rüber.

  • Einmal trockenlegen, bitte

    Meinen Vorsatz, mein Rad zu nutzen, habe ich gehalten, habe insgesamt knapp 30  km innerhalb der kleinen Domstadt zurückgelegt. Gestartet bin ich bei Sonnenschein, dem Wetter, das für heute angesagt war. Trotz meiner Therapiepause habe ich doch einmal wöchentlich Gespräche mit meinen Bezugsbetreuern, so auch heute. In die Kaffeerunde eingebettet war diese Stunde Revuepassierenlassen, Gedankensortieren- […]

  • Days off

    Seit gestern Nachmittag  bin ich wieder in Münster, bin dort oben per Schnellbus angekommen – den Weg zu meiner Familie hatte ich am Sonntag per Zug antreten müssen oder wäre erst sehr spät dort angekommen.   Gestern wie auch heute war das Wetter ein Geschenk und ich hoffe, auch morgen nochmal meine Liege für eine […]

  • Mondrian in der Familie

    Jetzt gerade ist es im Haus meiner Eltern sehr ruhig, meine Schwester ist, gemeinsam mit ihrem Mann und meinen zwei älteren Nichten, vor einiger Zeit zu ihrem Schwiegervater aufgebrochen. Er bekocht sie am 1. Feiertag immer sehr reichhaltig zum Mittag, so daß unser Frühstück heute gemütlich und wenig hektisch stattfinden konnte. Ruhiger ist es eh, […]

  • Weihnachtstage

    Mit dem Weihnachtsmann oben – es ist kein verspäteter Nikolaus, er trägt keine Mitra – und weiterer Deko haben wir gestern die Weihnachtsfeier im Betrieb gefeiert. Unser Chef hat mal ordentlich was sliepringen lassen, wir hatten viel Gelegenheit, miteinander zu quatschen, haben mit guter Begleitung einige Weihnachtslieder gesungen, einfach eine  gute Zeit gehabt. Den Nachmittag […]

  • Rituale ~ Paranoia

    Sobald es draußen ungemütlich wird, pflege ich in meiner Wohnung einige  Rituale. Eines davon ist auf dem Foto oben zu sehen. Es leuchten Kerzen – ja, es sind LED-Kerzen, eine leichte Paranoia – und in der bronzenen Schale liegen Weihrauch- Kristalle auf Glühkohle. Musik im Hintergrund und mein Buch dazu. Auch bin ich froh, daß […]

  • Gemütliche Alternativen

    Seitdem das Wetter sich mittlerweile endgültig wieder für einen westfälischen Winter entschieden zu haben scheint, nutze ich statt meines Liegedreirades jetzt wieder etwas aus meiner privaten Bibliothek, sei es in Pausen während der Therapie, oder aber nachmittags und abends auf meinem Sofa. Momentan sind es zwei unterschiedliche Bücher, die mir Vergnügen bereiten.   Dieses Buch […]