Zulieferer – Tätigkeiten

…. für Apotheken gehören auch zu unserem Tagwerk. Unter anderem ist es das Montieren, Zählen, Verpacken und Versenden von Verbrauchsmaterialien für Katheter. Das hat etwas sehr meditatives. Gestern ist wieder mal eine große Anforderung eingegangen. Bis zum Ende der Woche sollen insgesamt 20.000 Stück wieder auf dem Rückweg zum Auftraggeber sein.

Advertisements

S. F.

Seit einiger Zeit nutze ich YouTube immer mal wieder, um mir die ersten Runden von BGT, AGT, The Voice, etc an, um manche Rohdiamanten zu entdecken. Mit diesem Song:

hat er sich nicht nur für mich als genau ein solcher gezeigt. Ihn und einige andere verfolge ich gerne weiter und vervollständige meine Playlist mit guten Coverversionen und Titeln von ersten Alben.

Heute hatte das Wetter ein Erbarmen mit mir, ich konnte fast den gesamten Tag ohne Kopfschmerzen draußen verbringen, meine Erledigungen hinter mich gebracht und kann jetzt lesend auf dem Sofa liegen. Meine Schwester wird mir in den nächsten Tagen eine Gelegenheit vorschlagen, meine Nichte kennen zu lernen. Heute Morgen sind die zwei nach Hause gekommen, haben das Krankenhaus hinter sich gelassen.

Classic remastered

Ich mag handgemachte, funky Musik. Ich mag es, wenn Pop – Klassiker mehr Drive bekommen. So auch bei diesem Stück.

So ist es auch mein Sonntag, klassisch mit Zugabe. Meine Lektüre

bekommt immer Drive, ich lese es in der Sonne liegend, währendim Hintergrund das Deutschland – Spiel vor sich hinplätschert. Ich höre auf den Kommentar, schaue bei größerer Lautstärke mal hin, sonst lese ich weiter.

🐣

Soviele Nichten habe ich seit gestern 23:45 Uhr. Anna, Maria, Mathilda & Elsa haben eine weitere im Bunde. Minna, 49 cm groß, 3220 g schwer, wird in der nächsten Zeit die Nächte und auch Tage etwas umgestalten.

Noch weiß ich nicht, wann ich das neue Gottesgeschöpf live sehen und kennenlernen werde. Eine Gelegenheit wird sich finden. Ich freue mich drauf und werde vorher noch eine Gelegenheit finden, eine Kleinigkeit als Geschenk zu finden.

WM-Kommentar

war die letzte 30 Minuten kaum zu verstehen. Über meinem Ortsteil rattert der Polizei-Hubschrauber mit Wärmebild-Kamera in kaum 30 m Höhe fast auf der Stelle.

Es wird wohl irgendwann gesagt werden, wonach gesucht worden ist.

Im Vorbeilaufen…

… passiert es mir immer wieder, daß ich Kleinode übersehe.

Heute – während eines Dienstganges – ist mein Auge an dieser Dorfhaus-Front haften geblieben. Sie hat sich zwischen, Geschäftshaus-Glasfronten behauptet, ist erhalten geblieben. Nicht nur wurde zwischen das Fachwerk gemauert, sondern auch die Fenster haben lasierte Holzrahmen, Doppelverglasung habe ich nicht entdecken können; wunderschön alte Substanz mittendrin.

Gerade sitze ich am Bahnhof im Nachbarort, warte auf den Schienenbus, der mich wieder Gen kleiner Domstadt und Feierabend fahren wird. Es ist

leicht wolkig und windig, so daß es für mich wichtig wieder angenehmer ist, ich nicht jede Bewegung draußen wie auf der Flucht machen muß. Das werde ich nutzen, die Wartezeit auf den Zug mit meiner Lektüre herumbekommen, er fährt eben nur einmal stündlich.

Licht

Es ist das, was mir Entspannung bringt. Wenn ich im Zwielicht in meiner dörflichen Umgebung unterwegs bin, dann ist es möglich, diese Stimmung zu fassen, einzelne Sonnenstrahlen einzufangen. Wenn siedi durch die Wolken brechen, ich jedem einzelnen mit den Augen entlangtasten kann, dann bekomme ich Ahnung davon, daß ER existiert.

Solche Stimmungen können ebensowenig Zufall sein wie ich es bin. Es gibt jemanden, der diese Situationen und meine Chancen möglich macht.

Daran glaube ich, davon bin ich überzeugt.