Ins Wochenende…

… geht es mit diesem neuen Song

des Mannes mit der für mich schönsten Solostimme im momentanen Pop- & Rockgeschäft. Zurücklehnen und in den Samt abtauchen.

Habt einen schönen Abend 🌻🌻

Garantie…

…auf Muskelkater, zumindest in den ersten Tagen, habe ich mit meinem neuen orthopädischen Schuhwerk. Es war eine bürokratisch und logistisch schwerere Geburt – seit dem ersten Kontakt mit dem Orthopäden und dem Schuhmacher hat der Techniker dreimal gewechselt und die Schuhe wurden nach der ersten Anprobe noch mehrfach geändert – doch zu guter Letzt habe ich sie jetzt an den Füßen.

Ich bin froh drum, daß sie ganz einfach und unscheinbar aussehen – sie sind schwarz und NICHT beige 😁 – und mir mit ein paar Kleinigkeiten entgegenkommen. Die Klettverschlüsse am rechten Schuh sind wesentlich länger und verkehrt herum angebracht. Darüber hinaus sind sie so gefertigt, daß sie nicht aus den Laschen rutschen können.

… gute Laune, denn jetzt höre ich mir erst einmal das neue Album von Nick Waterhouse an.

Nach draußen…

geht’s morgen wieder. Heute verbringe ich meinen Sonntag mit Musik und Lektüre auf dem Sofa.

..hatte ich mir einfacher zu lesen vorgestellt. Ich lasse mich aber nicht rausbringen. Kostet es mich eben mehr Zeit. Das ist vollkommen in Ordnung für mich. Ich lese zum Vergnügen, genauso aber, um mir neue Dinge zu verstehen.

Auch wenn ich das Buch oben noch lange nicht beendet habe, hat mich der Klappentext mitgenommen.

Seit der Flüchtlingskrise ist sie wieder da, die Angst der Deutschen: Angst vor Überfremdung, vor Terroranschlägen und zunehmender Kriminalität, vor wirtschaftlicher Benachteiligung und Verarmung.In der Bevölkerung wächst der Unmut. In dieser angespannten Lage sieht Friedrich Sehlings seine Chance: Er träumt davon, wieder einen Führerstaat zu errichten …Als einige Honoratioren die rechte Deutschlandpartei gründen, tritt Sehlings der Partei bei. Schnell macht er sich zu einem unverzichtbaren Organisator der neuen Rechten, während er seine wahren Ziele im Verborgenen hält. Er schleust Spione in die Partei ein.Sein Netzwerk funktioniert, seine Truppen stehen. Er spielt die Parteigrößen gegeneinander aus und räumt jeden aus dem Weg, der seiner Mission gefährlich werden könnte.Als die Partei schließlich immer mehr Rückhalt in der Bevölkerung findet, sieht er seine Zeit gekommen: Geschickt sorgt er für Chaos und Unruhe auf Deutschlands Straßen und schmiedet einen perfiden Plan, um die Macht im Land endgültig an sich zu reißen.

Es scheint, daß es wieder eine Partei gibt, und in ihr Persönlichkeiten zu geben, die das Risiko einer Geschichtswiederholung bergen.

Linksschlag

Irgendwo & -wann habe ich heute eine falsche Bewegung gemacht. Seitdem habe ich das Gefühl, mein Kopf ist ständig wärmer als der Rest meines Körpers, ich habe Druckkopfschmerz; nur in einer seltsamen Position sind diese Zugschmerzen nicht mehr da. Ich blicke nach links, dann verschwinden sie.

Das hatte ich so noch nie. Morgen wird es wieder besser, da bin ich mir sicher. Für heute Nacht gibt es eine Schmerztablette.

Wörtlich & übertragen

Als es das wörtlich tat, bin ich in den Schnellbus gestiegen, um in meiner Heimatstadt Rezepte für mein körperliches wie seelisches Wohlbefinden abzuholen und – wenn auch nur sehr kurz – meinen Vater zu treffen und Erste-Handy-Hilfe zu leisten.

Im ûbertragenen Sinn geht es mir langsam, aber sicher, immer besser, denn die ersten Schritte in der Beziehung mit S und ihrem Sohn, gelingen und fühlen sich einfach gut an.

Motto

Ich glaube, dieser Song kann mir und vielleicht anderen durch diese Zeit helfen.

Frohe Ostern

Habt alle Tage nach eurem Geschmack im Kreise eurer Familien, wenn auch vielleicht anders als wir alle es uns vorgestellt haben.

Tage der Erinnerungen

Es gibt die unterschiedlichsten musikalischen Bearbeitungen und Deutungen der Ereignisse, die in den folgenden Tagen erinnert und gefeiert werden.

Ich starte morgen zu meinem Vater, feiere dort und genieße die Tage mit meiner Familie.

Remain silent and calm

Das ist mittlerweile mein Motto im Umgang mit Leugnern und Ignoranten. Ansprechen macht kaum einen Sinn und kostete mich vollkommen unnötig Kraft.

Lebensmotto

Ja, Rebellion ist eine der Grundeinstellungen meines Lebens, nicht unbedingt,weil ich es immer wollte, sondern, weil mir keine Wahl blieb.

Ich konnte und kann bzw. darf bestimmte populäre Dinge aus gesundheitlichen Gründen nicht tun. Heute kann ich damit umgehen, da ich ich bin und mir klar geworden ist, daß ich nicht wie andere sein muss.In meiner Kindheit und Jugend war mir diese Tatsache und die damit verbundenen Möglichkeiten nicht bewusst, vielmehr hatte ich nur einen Weg, mit dem programmierten Scheitern umzugehen: Rebellion.

Anfangs war ich mir meiner Stärken von heute gar nicht bewusst, und so kam es oft zu Konflikten, mit denen ich nicht gut umgegangen bin. Erst mit der Entwicklung meines Selbstbewusstseins, der Stärke meiner Ruhe, bin ich heute in der Lage, Konflikten zu begegnen und konstruktiv mit ihnen umzugehen.

Meine Rebellion heute – so fühle ich es zumindest – ist heute, Nein zu sagen, ich zu bleiben.

Back to normal

War ich am Dienstag nach der Impfung wirklich müde, so hat es sich in den Tagen danach, während der Therapie und in meiner Freizeit, normalisiert. Ich habe die drei folgenden Tage meine Aufgaben erledigt, Gespräche mit Kollegen geführt, gelacht und sie bei Schwierigkeiten unterstützt. Ich mag diese Tage so, wie sie sind.

In meiner Freizeit, die ich gerne ruhig verbringe, lese ich momentan viel, ich muss nicht ständig draußen sein, heute einzig kurz einkaufen, um einige Basics zu ergänzen.

Cover – Tag & Shutdown – Training

vs.

Ich mag es sehr, wenn Künstler bekannte Songs zu ihren eigenen machen wollen und es ihnen gelingt.

Ich gehe davon aus, daß morgen der Lockdown nicht nur verlängert, sondern wieder ausgeweitet werden wird. Mich stört es nicht, denn die WfbM werden geöffnet bleiben. Auch kann ich gut damit umgehen, in meinen vier Wänden zu bleiben. So habe ich es dieses Wochenende schon gehalten.

Wir werden im Laufe dieser Woche geimpft. Meine Tagesstruktur also wird erhalten bleiben.

Dark Country

Seit einigen Tagen läuft bei mir während der Therapie – Tätigkeiten eine Spotify – Playlist mit genau diesem Namen. Zu ihr gehören mittlerweile 5 Doppelalben mit Stücken, die unter anderem Teil des Soundtracks zu

Nicht nur Blues und BluesRock, auch CountryRock kann mich mitunter sehr begeistern, die Playlist jedenfalls schafft es, meinen inneren Rhythmus aufrecht zu erhalten bzw sie wieder herzustellen, wenn manche Kollegen meine Geduld und Ausgeglichenheit doch arg herausfordern.

Vorbereitung

Es hat mir einfach gut getan, gestern wie heute meine Wohnung kaum zu verlassen. Neben diesem und anderen Titeln im Hintergrund habe ich gedöst und auch in meinen aktuellen Büchern gelesen, Ruhe genossen. So tanke ich Kraft, um in der Werkstatt genau diese Ruhe im Umgang mit meinen Kollegen zu behalten.

Vorbereitend war auch die Fahrt in mein Elternhaus am Freitag, dort habe ich meinen Impfpass gesucht und gefunden, um auf den Termin in naher Zukunft vorbereitet zu sein. Von meinem Neurologen weiß ich auch, daß es keine Neben- & Wechselwirkungen mit meinem regelmäßig notwendigen Medikament geben wird. Das war mir einfach wichtig.

So kann ich morgen ausgeglichen in meine neue Woche starten.

Auf dem Sofa &

für heute.

Seit knapp einer Woche hample ich mit einer Zerrung im rechten Oberschenkel herum, bin dankbar, heute nichtsdestotrotz all‘ meine Dinge auf dem Zettel abgearbeitet zu haben. Das habe ich zum guten Teil per pedes erledigt, bin Kilometer gelaufen.

Jetzt nur noch die Füße hoch und euch allen einen entspannten Abend.

Off duty

…bin ich für heute wieder.

Auch wenn es hier in der kleinen Domstadt ohne Voranmeldung möglich wäre, bummeln und einkaufen zu gehen, lasse ich es bleiben. Der ruhige Rhythmus in Corona-Zeiten tut mir gut, ich habe meinen Alltag angepasst, scharre nicht mit den Hufen, in Geschäften rumzustromern, ohne etwas besorgen zu müssen.

Gerade gönne ich mir eine Latte Macchiato und beginne, ein nächstes Buch zu lesen.

Ich mag die schrägen Ideen dieses Schweden 🤪🤪

In Sicht

6 Stunden noch, dann habe ich/ haben wir eine anstrengende Therapiewoche geschafft. Insbesondere eine meiner Therapiekolleginnen kommt so gar nicht damit zurecht, daß die neuen Testnotwendigkeiten dafür sorgen, daß ihre Betreuerin wesentlich weniger Zeit für Einzelbetreuung hat, als es bisher üblich wär. Hatte sie bisher versucht, sich lautstark in Erinnerung zu rufen, so bekam es heute eine völlig andere Schärfe – war die Betreuerin heute mal in der Gruppe unterwegs, ist sie ständig hinter ihr hergelaufen, hat sie sich an ihr festgeklammert und hat – nachdem versucht wurde, Grenzen zu setzen – mehrere Male nach ihr geschlagen.

Daß es wirklich heftig gewesen sein muß, habe ich daran gemerkt, daß ihre Betreuerin laut wurde, wirklich laut wurde, und im Anschluß – vor Wut – heulend im Büro verschwand. Es wird umso augenfälliger, da sie im Normalfall das Lachen der Gruppe ist.

Morgen noch – dann ist Wochenende 🤗

Endlich…

…hatte ich heute die innere Ruhe, Gregory Porters aktuelles Album zu hören und auf mich wirken zu lassen. Diese Ruhe habe ich, da ich endlich die Welt Welt sein lassen kann, ohne Ansätze von Panik zu verspüren, ich könne irgendetwas verpassen.

Die Sonne am französischen Balkon tat das übrige zu einem Sonntag nach meinem Geschmack. Worte können wirken.

1 nach 2

Eine ganze Weile vor seiner Zusammenarbeit auf sprachlogischem Gebiet hat sich der Physiker Douglas R. Hofstadter mit mathematisch – logischen Zusammenhängen der drei Herren aus dem Buchtitel beschäftigt. Auch damit werde ich mich beschäftigen, meinen Verstand herausfordern. Das bleibt im Therapiealltag mitunter auf der Strecke.

Mein Sonntag

Ich verbringe meinen Sonntag mit diesem Film. Genieße die Ruhe, versuche meine Kopfschmerzen in den Griff zu bekommen, um morgen wieder entspannt zur Therapie gehen zu können.

Frühstart

ins Wochenende 🎶🎵🎶

Die letzten Tage während der Therapie waren anstrengend, die Abende und Nächte zu kurz, um wieder komplett fit zu sein. Einige meiner Kollegen sind extrem laut, polterig und selten dauerhaft konzentriert ruhig.

Bin ich nicht ausgeglichen, kann mich das mitnehmen, runterziehen. Diese Woche ist es soweit, ich brauche morgen einen freien Tag, maximal mit der Aufregung der Herren in Uniform 😁